• Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden.
    Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an verwaltung@kloster-ettal.de widerrufen.
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Startseite » Kloster » Gebetsanliegen

Gebetsanliegen

Gebet in Zeiten der Corona-Krise

Allmächtiger, ewiger Gott,
von dir erhalten alle Geschöpfe Kraft, Sein und Leben.
Zu dir kommen wir, um deine Barmherzigkeit anzurufen,
da wir durch die Erfahrung der Corona-Pandemie,
die uns herausfordert und ängstigt, mehr denn je
die Zerbrechlichkeit der menschlichen Existenz erfahren.
Dir vertrauen wir die kranken und alten Menschen an.
Sei du bei ihnen und ihren Familien, wenn sie sich einsam
und verlassen fühlen.
Hilf allen Gliedern der Gesellschaft, Verantwortung
zu übernehmen und untereinander solidarisch zu sein.
Stärke alle, die im Dienst an den Kranken bis an
ihre Grenzen gehen.
Auf die Fürsprache der seligen Jungfrau Maria,
die mit uns auch in schweren Zeiten auf dem Weg ist,
bitten wir dich:
Segne mit der Fülle deiner Gaben die Menschheitsfamilie,
halte fern von uns allen Unfrieden
und schenke uns festen Glauben an deine liebende Nähe.
Befreie uns von der Krankheit,
die unser Leben so stark beeinträchtigt und bedroht.
Auf dich vertrauen wir und dich loben wir,
der du mit deinem Sohn, unserem Herrn Jesus Christus,
in Einheit mit dem Heiligen Geist lebst
und Herr bist in Zeit und Ewigkeit. Amen.
Maria, Heil der Kranken, bitte für uns!

Herausgegeben von der Erzdiözese München und Freising

In unseren persönlichen Gebeten tragen wir in der Regel meist nur unsere individuellen Sorgen und Nöte, unsere Freude und unseren Dank vor Gott, was ja auch richtig und wichtig ist und wofür wir als Christinnen und Christen immer wieder füreinander beten sollten, weil wir doch letztendlich eine weltweite Gebetsge-meinschaft sind. In diesem Sinne sollten wir besonders auch unseren hl. Vater, Papst Franziskus, im Gebet unterstützen, der uns in seinen jährlichen Gebets-anliegen für das Jahr 2018 folgende Anliegen ans Herz legte:

  • Januar: Religiöse Minderheiten in Asien
  • Februar: „Nein“ zu Korruption
  • März: Ausbildung in geistlicher Unterscheidung
  • April: Verantwortliche in der Wirtschaft
  • Mai: Die Sendung der Laien
  • Juni: Die sozialen Netzwerke
  • Juli: Die Priester und ihr Dienst
  • August: Wertschätzung der Familien
  • September: Die Jugend Afrikas
  • Oktober: Die Sendung der Ordensleute
  • November: Im Dienst des Friedens
  • Dezember: Im Dienst der Glaubensvermittlung

Da wir Sie und Ihre ganz persönlichen Gebetsanliegen natürlich aber auch in unser Gebet, besonders während der täglichen Eucharistiefeier einschließen möchten, können Sie Ihr Anliegen hier uns mitteilen (Ihre Worte kommen anonym zu uns, weshalb wir nicht darauf antworten können!):#

Wenn Sie die Möglichkeit der Gebetsanliegen nutzen, stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu. Unsere Datenschutzerklärung finden Sie unter diesem Link „Hier klicken“

  • Formulieren Sie hier Ihr Gebetsanliegen.
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.