Startseite » Campus Ettal » Gymnasium » Angebote

 Angebote

Ein fundierter und engagierter Unterricht ist die Grundlage unserer Arbeit. Die Schülerinnen und Schüler sollen das Lernen einüben, durch das Erlernen von Sprachen andere Kulturen erleben und sich und ihre Umwelt im Kontext des antiken und christlichen Wertekanons neu verstehen lernen. Besonderes Augenmerk legen wir dabei auf kleine und überschaubare Klassengrößen von 15–25 Schülern. Die Aufteilung der Mittelstufenklassen in kleinere Lerngruppen zur Intensivierung in Latein und Mathematik oder die Einrichtung kleiner Oberstufenkurse in den Abiturfächern Mathematik und Deutsch ermöglichen ein sehr differenziertes und individualisiertes Unterrichten.

Kulturelles

DeBeJu Benediktinerabtei Ettal 2014

Instrumentalgruppen

Je nach musikalischen Vorlieben und Fähigkeiten können sich die Schülerinnen und Schüler in unterschiedlichsten Instrumentalensembles engagieren.

Neben dem Unterstufenensemble und der Kammermusik gibt es die beiden Großprojekte Bigband und Schulorchester, die mit ihrer Musik feierliche Anlässe in der Schule mitgestalten und beeindruckende Konzerte geben. Ein Highlight im musikalischen Kalender unserer Umgebung sind z.B. die jährlichen Bigband-Konzerte, die gemeinsam mit der Bigband des Werdenfels- und des Staffelsee-Gymnasiums durchgeführt werden.

Das hohe Niveau unserer Bigband zeigt auch die CD „Ettal jazzt“, die 2011 aufgenommen wurde. Sie ist im Schulsekretariat erhältlich.

choere

Chöre

Dass Singen gesund ist, haben verschiedenste Studien erwiesen. Dass Singen Spaß macht, kann man im Unterstufenchor und im Chor unseres Gymnasiums erleben. Dabei reicht das Repertoire von Filmmusik über Klassik bis hin zu afrikanischen Gesängen oder Gospels. Zur Aufführung kommen die Proben­ergebnisse zum Beispiel beim Weihnachtskonzert in der kalten, aber vollbesetzten Basilika mit ihrer wunderbaren Akustik.

Die musikalische Gestaltung der Gottesdienste im Jahresablauf liegt dem Schulträger und der Schule besonders am Herzen.

theater

Theater

In andere Rollen zu schlüpfen, seine eigene Wandlungsfähigkeit auszutesten, vor vielen Menschen auf der Bühne zu stehen, das alles erproben unsere Schülerinnen und Schüler bereits beim „Bamsentheater“, dem Theaterprojekt der fünften Klassen (die Fünftklässler heißen in Ettal “Bamsen”). Für Eltern und Mitschüler, für Grundschüler und Ettal-Interessierte erarbeiten jedes Jahr unsere „Kleinsten“ ein Theaterstück, in dem sie sich selbst und ihr Können präsentieren und dabei sichtlich Freude haben.

Die Freude am Theater hält sich oft bis in die höheren Klassen und führt zu kreativen und engagierten Theaterprojekten in der Mittel- und Oberstufe.

Und natürlich orientieren wir uns an den Großen durch Theaterfahrten und Opernbesuche in München und Innsbruck.

Sportliches

sportarten

Sportarten

Zum Teil als Wahlfächer oder zeitlich begrenzte Projekte, zum Teil in Zusammen­arbeit mit dem Spiel- und Sportverein (SSV) Internat Ettal e.V. haben wir u.a. eine Fecht- und Handballmannschaft. Unsere Schüler können außerdem unkompliziert an den weiteren Angeboten des SSV Internat Ettal teilnehmen. Hier können sie zwischen Handball, Fechten, Judo, Tennis und verschiedenen Ski-Angeboten im Winter wählen.

wandertage

Wandertage

Einmal im Halbjahr schwärmt die ganze Schulgemeinschaft aus, um in den Klassengemeinschaften unterwegs zu sein. Im Herbst beim Bergwandertag und im Winter beim Skiwandertag genießen wir manchen Gipfelausblick und freuen uns über schwungvolle Abfahrten oder Loipenerlebnisse. Wer nicht auf die Piste kann, genießt die Winterlandschaft bei einer ausgedehnten Schneewanderung.

Sprachliches

austausch

Austausch

Eine moderne Fremdsprache lernt man allerdings nicht nur durch Lesen und Grammatik­übungen. Besonders spannend ist es, sich mit der Sprache durch den Alltag zu bewegen und das Gelernte so auf seine Verlässlichkeit zu überprüfen. Hierbei helfen u.a. ein gemeinsamer Frankreich-Austausch in der 9. Klasse, die besondere Gestaltung des deutsch-französischen Tages oder der Aufenthalt in einer der vielen benediktinischen oder zisterziensischen Schulen, die in der ICBE (International Commission on Benedictine Education) mit uns zusammenarbeiten.

Wem das noch nicht genug ist, dem sind wir auch bei der Suchen nach einem Auslandssemester oder -jahr behilflich. Immer wieder verbringen Schülerinnen und Schüler eine gewisse Zeit an einer Schule im Ausland. Dadurch erweitert sich der Horizont und die Fremdsprachenkompetenz wird erheblich verbessert.

austausch

Starbooks

Die aus einem P-Seminar entstandene Fremdsprachenbibliothek „Starbooks“ bietet die Möglich­keit, durch spannende, altersgemäße und moderne Lektüre tiefer in die modernen Fremdsprachen einzusteigen. Sie ist einmal wöchentlich in der großen Pause geöffnet und hält neben englischen, französischen und spanischen Büchern auch Audiobooks bereit. Durch ein weiteres P-Seminar wurde auch eine Unterstufenbibliothek eingerichtet.

schuelerzeitung

Schülerzeitung

In der Regel zu den Elterntagen erscheinen die Schülerzeitung „Focus“ und die Unterstufenzeitung „Ettalino“ mit Berichten aus dem Schulalltag, Interviews und Reportagen zu aktuellen Themen. Dass der „Focus“ im Jahr 2011 in mehreren Kategorien, unter anderem mit einem dritten Platz für das Layout, vom „Spiegel“ ausgezeichnet wurde, spricht für sich.

Soziales

turoren

Tutoren

Gerade wenn man als Fünftklässler neu in das Gymnasium wechselt, kaum jemanden kennt und mit der neuen Umgebung zurecht zu kommen versucht, ist es schön, wenn es ältere Schülerinnen und Schüler gibt, die ihre Hilfe anbieten. Unsere Tutoren aus der Oberstufe sind für die Kleinen da, organisieren für sie Spielrunden und zeigen am Schnuppertag interessierten Kindern auch gerne unsere Schule.

feuer

Sanitäter

Sie sind immer da, wenn man sie braucht: unsere Schulsanitäter. Durch regelmäßige Schulungen gut darauf vorbereitet betreuen sie Veranstaltungen wie das Sommerfest oder die Bundesjugendspiele. Sie helfen, wenn sich jemand im Schulalltag verletzt und kümmern sich mit Fachkenntnis und Einfühlungsvermögen um die Betreuung der Mitschüler bis der Rettungsdienst eintrifft. Und manch einer entdeckt hier bereits seine Leidenschaft für medizinische und pflegerische Berufe.

Religiöses

reli

Inmitten der Klosteranlage, zu der auch Gymnasium und Internat gehören, steht die Ettaler Basilika als bauliches und spirituelles Zentrum unserer Schul- und Internatsgemeinschaft. Hier beginnen und beschließen wir das Schuljahr, hier kommen wir in der Fasten- und Adventszeit zur Besinnung oder feiern zusammen mit dem Ettaler Konvent Benediktusfest oder das Herz-Jesu-Fest.

Ora et labora – Bete und arbeite! Das gilt als Zusammenfassung des benediktinischen Lebens. Und so ist auch unser Schulalltag von beidem geprägt: Wenn wir jeden Schultag mit einem Gebet beginnen, wenn alle zwei Jahre eine Schulwallfahrt stattfindet und die GCL zu besonders gestalteten Abend­gebeten einlädt, dann erleben unsere Schülerinnen und Schüler, wie Beten und Arbeiten sich ergänzen können.

An speziellen Projekttagen werden die Schülerinnen und Schüler auf die großen Feste des Kirchenjahres eingestimmt.

Die Teilnahme an den Teffen der benediktinischen Jugend aus Deutschland, Österreich, Italien, Ungarn und der Schweiz ermöglicht ein intensives Kennenlernen der benediktinischen Spiritualität und schafft neue Freundschaften.

Morgenimpulse in der Advents- und Fastenzeit geben Schülern, Lehrern und Eltern die Möglichkeit zu einem besonders geprägten Tagesbeginn vor dem Unterricht.